Error!
Leider steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung!
Wir arbeiten stets daran Ihnen diese Funktion wieder freizuschalten. Jedoch ist es uns aus rechtlicher Sicht im Moment nicht möglich. Wir Bitten Sie um Ihr Verständniss.

Das iPhone möchte so behandelt werden wie es geboren wurde
- mit PERFEKTION

Neue Marke - iSlet®

Neue Marke - Neue Möglichkeiten. Wir haben Anfang 2016 eine neue Marke namens iSlet registrieren lassen. Diese Marke steht für Qualität und Kundenzufriedenheit. Wir saßen lange daran um Ihnen einen perfekten Service bieten zu können und nun ist es soweit. Ab sofort können Sie sicher und qualitativ hochwertige Ware bei Amazon unter der Marke iSlet® einkaufen und müssen keinerlei qualitativen Schrott mehr ersteigern. Wir setzen Qualität an die Anforderungen des Herstellers und somit Perfektion an den Tag. Vielen Dank für Ihre Besuche bisher und wir freuen uns auf eine überaus tolle Zusammenarbeit in Zukunft!


Zertifizierter Lieferant

Ab sofort sind wir für schnelle Lieferungen zu haben, denn wir haben unser Lagersystem den heutigen Ansprüchen der Industrie 4.0 angepasst. Absofort werden alle unsere Artikel mit einem Barcode (Strichcode) versehen und können maschinell verpackt und versendet werden. Um unseren Händlern eine einfachere Handhabung bieten zu können, haben wir uns für eine Teilnahme am Global Location Number (GLN) System entschlossen. Dies ermöglicht eine schnellere Handhabung von größeren Mengen an Artikeln pro Zeiteinheit, da diese nur noch gescannt werden müssen und der Rest wird von unserem System


Smartphone Akkus langlebiger nutzen.

Wer kennt es nicht? Sie kaufen sich ein neues Smartphone mit einer ordentlichen Akkulaufzeit. Nach einem viertel Jahr ist aber meistens die Akkulaufzeit schon wesentlich geringer, als beim Erstgebrauch. Um dies zu verhindern haben wir Ihnen folgende Informationen aus der professionellen Akku-Welt zusammengestellt.

Wenn man von der Akkulaufzeit spricht, dann redet man meistens von der Kapazität des Akkus. Diese wird in Milli-Amperé-Stunden (mAh) angegeben. Die Kapazitäten der üblichen Smartphones liegen zwischen 1000mAh und 3000mAh. Nat¨rlich benötigt ein Akku für mehr Kapazität auch mehr Volumen, was bei einem guten Smartphone meist eher ein Mangel ist, da dort meistens viele verschiedene Chips verbaut sind.
Früher hatten die alten Tastenhandys aber weniger Kapazität und hielten trozdem länger! Ja das stimmt! Jedoch sind auch einige neue Funktionen und "Displaypunkte" dazu gekommen, die alle etwas Strom abhaben wollen.


Das neue iPhone SE

Am 21. März stellte Apple das neue iPhone SE vor. Wir haben uns das iPhone stark unter die Lupe genommen und hinterfragt, ob das iPhone wirklich ein günstiges neues iPhone ist. Das Design für das iPhone SE wurde vom iPhone 5S übernommen. Die eigentliche Elektronik stammt in verkleinerten Variante vom iPhone 6S. Sozusagen ist das also eine Kombination aus schon vorgestellten älteren Modellen. Das iPhone SE gibt es schon ab 489€. Jedoch ist das nur die 16GB-Version. Durch das Betriebssystem des iPhones wird die Kapazität weiter eingeschränkt und es wird sehr schwer ein weiteres Update zu machen, wenn man private Daten wie Fotos, Videos und ähnliche Dinge daurauf speichert. Das iPhone benötigt einige MB´s mehr an Speicher, als das neue Betriebssystem selbst benötigt. Daraus folgert man, dass 16GB für ein iPhone zu wenig sind, wenn man ein paar Bild-, Video- und Musikdateinen darauf speichern möchte und keinen zusätzlichen Computer besitzt um ein Update zu machen. So ist man logischer Weise dazu verpflichtet das 64GB-Modell zu kaufen, was wiederum einen stolzen Preis von 589€ vertritt, was nicht wirklich günstiger ist als ein iPhone 5S, jedoch als ein komplett neues Smartphone günstig erscheinen mag. Daraus folgern wir: Wer bisher kein Apple Sartphone besitz ist damit gut bedient. Wer aber schon ein iPhone 5S oder neuer besitzt, dem ist ein Umstieg eher ein kleines teures Update.


Was ist Fehler 53? Gibt es eine Lösung?

In letzter Zeit ging einiges in den Medien herum. Besonders der Fehler 53, der ab dem iPhone 6 auftritt. Es soll des öfteren der Fall gewesen sein, dass nach einem Displayaustausch von nicht autorisierten Reparaturwerkstätten in Verbindung mit dem iOS 9 Update das iPhone sich komplett sperrt. Der Grund warum Apple das Update so gestaltet hatte läge an der Sicherheit des Kunden. Denn der Homebutton mit dem Fingerprintsensor ist direkt mit dem Prozessor verbunden und kann nicht mit anderen Sensoren verbunden werden. Ist es also der Fall, dass nicht autorisierte Reparaturwerkstätten den Button austauschen, besteht keine digitale Verbindung mehr zwischen dem Prozessor und dem Fingerprintsensor.Vor dem Update auf iOS 9 hatte lediglich der Sensor keine Funktion mehr. Mit iOS 9 wird aber die volle Funktion des Homebuttons erwartet und blockiert, wenn das nicht der Fall ist. Um das Problem zu lösen haben sich einige Experten damit beschäftigt und sind zu folgenden Lösungsvorschlägen gekommen. Zum einen der Tausch des Prozessors oder eine Modifikation des neuen Sensors.


Elektronik in Kontakt mit Wasser! Was tun?

Bei einem Wasserschaden steigt der Adrenalinspiegel meist in die höhe und man reagiert falsch. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man bei einem Kontakt mit dem Wasser handeln muss. Das Smartphone, Tablet oder der Computer dürfen auf jeden Fall nicht wieder sofort an gemacht werden! Falls ein Akku (auch Batterien) vorhanden ist muss dieser aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Zu allererst sollte man wissen ob das Wasser ein Salzwasser ist. Wenn das der Fall ist muss mit klarem Wasser die komplette Platine (das Innenleben ohne Akku!) gereinigt werden und die Bauelemente in ein Trockenbad (Reis, Papierschnipsel) gelegt werden. Hier gilt: Umso länger desto besser, denn ist das kleinste Wassertröpfchen an der falschen Stelle bedeutet das die Zerstöhrung. Wenn das Gerät eine Weile getrocknet hat sollte es noch mit einem Druckluftgerät (oder Föhn) gereinigt werden, damit auch Staubkörner oder ähnliches weggepustet werden. Danach kann das Gerät wieder zusammen geschraubt werden und mit neuen Akkus (Batterien) betrieben werden. Wichtig ist, dass nicht die alten Akkus wieder verwendet werden. Diese fangen nämlich an auszulaufen und ruinieren nach einiger Zeit ebenfalls die umligenden Platinen.
iPhone, iPad und iPod sind von Apple eingetragene Marken.